Herzlich willkommen im Restaurant Stadlers

Unser gemütliches Restaurant ist benannt nach Josef Aurel Stadler, der in Oberstaufen im Keller des Hauses 71 (im heutigen Bayerischen Hof) in den 1820er Jahren eine große Krämerei mit einem ausgedehnten Käselager eingerichtet hat.

Heute genießen unsere Gäste eine klassische Allgäuer Küche sowie internationale Speisen auf Allgäuer Art interpretiert mit frischen Produkten aus der Region.

Speisekarte

 

Unsere Öffnungszeiten:

Täglich

von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr

In der Nebensaison ist unser Restaurant sonntags und montags geschlossen!

Valenit im Bayerischen Hof

Valentin im Bayerischen Hof

Überraschen Sie Ihren Lieblingsmenschen und verbringen den Valentinstag im Bayerischen Hof in Oberstaufen. Küchenchef Kevin Walter hat ein tolles Menü zusammengestellt.

Winter-Specials

Passend zur Jahreszeit hat Küchenchef Kevin Walter ein paar tolle Gerichte komponiert.

Weihnachtsmenü im Bayerischen Hof in Oberstaufen

Weihnachten im Bayerischen Hof

Gerne bestellen Sie jetzt schon unser Menü an Heilig Abend.

Silvestermenü im Bayerischen Hof in Oberstaufen

Silvester im Bayerischen Hof

Den Silvesterabend feiern wir mit einem ganz besonderen Menü.

Tomahawk-Zwiebelrostbraten im Bayerischen Hof in Oberstaufen

Tomahawk-Zwiebelrostbraten

Für einen Mann / ein Pärchen / drei Frauen: Der Riesen-Zwiebelrostbraten vom Tomahawk Steak (mind. 1000 g) mit Beilagen nach Wunsch.

90,- €

Nur auf Vorbestellung!

Kleine Chronik zu unserem Namen:

Josef Aurel Stadler war der Wegbereiter der Allgäuer Hartkäseherstellung nach Schweizer Art (Emmentaler) und gilt neben Carl Hirnbein (1807-1871) und dem Emmentaler Sennmeister Johann Althaus (1798 – 1876) als einer der drei großen „Käse-Pioniere“ im Allgäu.

Stadler wurde am 10. Dezember 1778 in Lindenberg im Allgäu geboren und heiratete nach Staufen, dem heutigen Oberstaufen, ein. Im Keller des Hauses Nr. 71 – heute das Hotel Bayerischer Hof – richtete Stadler eine große Krämerei mit Tuchhandel und einem ausgedehnten Käselager ein. Im Jahre 1827 begründete er hier die Emmentaler Käserei im Allgäu.

Stadlers Initiative zur Einführung der Herstellung von Schweizer Käse hat einen maßgeblichen Anteil zur Existenzsicherung der Allgäuer Bauern beigetragen. Die Intensivierung der Vieh- und Milchwirtschaft brachte die allmähliche Umstellung  von Flachs- und Getreideanbau auf reine Grünlandwirtschaft. So entstand das noch heute geschlossene Bild des grünen Allgäus mit seinen weidenden Viehherden.

Josef Aurel Stadler starb am 22. Juli 1837 in Staufen.

Das könnte Sie auch interessieren...